Edith Ghafoor Engelmedium - Naturgeister
 Dein Engel hat immer eine Botschaft für dich - Sieh dich mit den Augen der Engel
Naturgeister
 
Das Volk der Naturgeister unterteilt sich in vier große Gruppen, die in sich wiederum verschiedene Untervölker vereinen. Sie sind hier nur kurz aufgeführt. Die Unterscheidungen innerhalb der Gruppen ergeben sich meistens aus den speziellen Lebensräumen.
 
Den Völkern der Naturgeister gehören unter anderem an
Feen,         Elfen,           Kobolde,       Zwerge (Steingeborene)
 
Unabhängig von der Zugehörigkeit zu einem Volk gibt es Gruppierungen, die ein bestimmtes Ziel verfolgen, eine bestimmte Aufgabe übernehmen oder einfach nur dieselben Interessen vertreten.
Die Gebote, wie sie uns von der Natur gegeben sind, leiten das Handeln und Tun eines jeden, der unseren Völkern angehörig ist. Aufgeschrieben in Worten durch Elbenkönig Oberon, zum Gedenken an all jene, die ärmer sind im Herzen, Sinnen und Fühlen, da sie der Stimmen der Natur nicht lauschen können.
 
Unumstößlich und unverrückbar ist das nachfolgende Gebot für alle und jeden, ganz gleich ob in Gegenwart, Vergangenheit oder Zukunft, unabhängig von Rasse, Geschlecht, Einfluss und Macht:
 
Geachtet sei das Leben in all seinen Formen, Schattierungen und Spielarten, dem Schutze wert und teuer. Darum darf es weder genommen werden ohne Not oder geopfert dem Eigennutz, noch geschändet an Körper, Seele und Geist.
Frei im Denken, Tun und Handeln ist alles Leben, solange es andere in ihren Rechten nicht beschneidet.
Die Schätze der Natur sind allen gegeben, die da wandeln und leben auf Magira. Es ist eines jeden Recht, zu nehmen, was er zum Leben benötigt. Derlei Besitz ist geschützt und darf nicht genommen werden. Besitz zu horten zum Nachteil anderer oder der Natur, ist verwerflich.
Im Reiche der Naturgeister sollen alle, die da wandeln und wohnen, Frieden halten, unabhängig von Streit, Krieg oder Fehde jenseits der Grenzen.