Edith Ghafoor Engelmedium - Elfen
 Dein Engel hat immer eine Botschaft für dich - Sieh dich mit den Augen der Engel
  Elfen
 
Elfen atmen unsere Luft, sie tanzen und sie zanken sich- genau wie die Menschen.
Sie stehen der Natur sehr nahe und ernähren sich auch nur von dem, was ihnen die Natur bietet. Sie fühlen sich sowohl zu Tieren wie auch zu Pflanzen sehr hingezogen. Sie verfügen insgesamt über ein sehr inniges Verhältnis zur Natur. So beschützen Elfen Blumen, Felder, Gewässer und Wälder. Zusätzlich können sie schlechtes Wetter vorhersagen, wie auch Regen herbeirufen und fort-zaubern.
Elfen verabscheuen jede Form von Lärm oder Krach. Dafür lieben sie schöne Musik. Die meisten Elfen können ein Instrument spielen und lieben es, zu singen und zu tanzen. In vielen Überlieferungen wird gar von "überirdisch lieblicher Feenmusik" gesprochen. Mit Hilfe ihrer Musik gelingt es den Elfen häufig, Menschen unweigerlich in ihren Bann zu ziehen.
Elfen sind jedoch nicht nur gute Tänzerinnen und Sängerinnen, sondern auch vorzügliche Spinnerinnen (Weberinnen). Häufig halfen sie Mädchen und Frauen früher in der Spinnstube und standen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Elfen sollen, wenngleich sie auch nicht unsterblich sind, so doch zumindest wesentlich langsamer altern als die Menschen. Allerdings darf ihr Sterben nicht wie ein endgültiges Verschwinden verstanden werden. Wenn sie sterben, werden sie, wie es das Prinzip der Natur ist, irgendwann in irgendeiner Form von Neuem erscheinen.
Elfen sind zudem auch oft zu Schabernack bereit. Doch was sie als Scherz verstehen, muß der Mensch nicht immer als solchen empfinden. So hat schon so manch müder Wanderer nicht darüber lachen können, wenn er von übermütigen Elfen in die Irre geleitet wurde. Wenn Elfen hingegen einmal selber in Wut geraten, bringen sie ihren Unmut nicht selten durch wütendes Stampfen zum Ausdruck. Elfen können sehr zornig werden, wenn man sie beleidigt. Grundsätzlich sind Elfen jedoch von Grund auf hilfsbereit und gutartig. So beruhigt sich eine aufgeregte Elfe aufgrund ihres eigentlich friedfertigen Wesens auch sehr schnell wieder.
Was das Erscheinungsbild der Elfen betrifft, wird von verschiedenster Seite überliefert, daß sie von erstaunlich kleiner Statue seien. Häufig wird ihre Größe mit der eines Kindes verglichen. Außerdem sind Elfen sehr zierlich, nicht selten blauäuig und stets wunderschön.
Berichten über Elfensichtungen zufolge besitzen Elfen überaus zarte und durchscheinende Flügelchen- ähnlich der von Libellen.
In den meisten schottischen Überlieferungen werden die Kleidchen von Elfenals grün beschrieben. Grün ist unter anderem die Farbe der Druiden, verkörpert ewige Jugend und steht in enger Verbindung mit der Natur. In der Regel bestechen Elfengewänder durch eine große Schlichtheit. Dazu tragen Elfen besonders hübsch gearbeitete Schuhe. Darüber hinaus tragen viele Elfen meist irgendeine Form von Kopfbedeckung. Beispielsweise tragen Irische Elfen Fingerhutblüten als Hauben, andere tragen kleine rote Kappen, wieder andere kleine spitze Hüte. Mit Hilfe ihrer Hüte sollen sich manche Elfen unsichtbar machen können.
Alles an dem Aussehen und Auftreten der Elfen ist einfach von unbeschreib-licher Vollkommenheit
Elfen sind Elementarwesen. Sie sind immer um uns herum, klären unsere Aura und wenn wir ganz still sind, dann sprechen sie mit uns. Wichtig ist dabei, dass wir keine belastenden Gedanken haben. Dann nähern sie sich vorsichtig, da sie uns gegenüber sehr misstrauisch sind. Misstrauisch deswegen, weil wir mit Mutter Erde nicht gerade sehr gut umgehen.
Sie bitten uns inständig, Mutter Erde gut zu behandeln, nicht nur bei der Mülltrennung oder ein Fahrrad statt Auto zu benutzen, wenn es geht. Nein, Mutter Erde saugt auch unsere negativen Gedanken auf und wandelt diese in Liebe um. Von daher ist es hilfreich, viel zu lachen, fröhlich zu sein, eben alles das, was auch uns hilft, ein zufriedenes glückliches Leben zu führen.
Achten Sie mal auf Ihren Garten. Viele Tiere wie, Igel, Vögel, Insekten,und Strauchgeister hat. Schmetterlinge und Libellen sind für die Elfen und Feen das, was für uns die Flugzeuge sind. Auch Elfen lieben es bequem zu reisen.
Sie laden die Tiere ein, in Ihrem Garten die Pflanzenvielfalt zu bewundern. Wenn Sie das Gefühl haben, Sie müssten Ihren Garten verwildern lassen, dann ist in der Regel ein Zuflüstern der Elfen gewesen. Sie lieben diese wilden  Gärten geradezu. Und auch in gepflegten Gärten leben sie, nur halt nicht so zahlreich.
 
Wenn Sie einen Blumenstrauß bekommen, dann bleiben sie bei den Blumen, bis sie entsorgt werden. Wenn Sie Ihren Rasen mähen oder Ihre Hecke schneiden, sagen Sie doch den Elfen vorher Bescheid, damit sie sich nicht so erschrecken. Dafür sind sie Ihnen sehr dankbar.
 
Ich habe an einer Schule gearbeitet. Dort wurde im Zuge von Renovierungsmaßnahmen ein Baum gefällt und dieser Baum war voll von Elfen und Feen. Als wir dort mit der Klasse vorbei gingen, hörte ich ein Weinen und Klagen. Im ersten Moment wusste ich nicht, woher es kam, bis ich den Baumstumpf sah. Dort saßen viele kleine Wesen und weinten und ich bat sie, doch in die umliegenden Büsche und Bäume zu ziehen. Doch sie meinten, dass  alle anderen Bäume und auch Büsche diesen einen Baum nicht ersetzen könnten, da dort ihre Hauptvorräte gelagert waren. Und auch, weil dieser Baum so sehr von den Kindern geliebt wurde und zu guter Letzt, weil der Baum eben ihr Bruder war.
 
Elfen arbeiten sehr eng mit dem Erzengel Michael zusammen. Er ist der Vermittler zwischen den Elementar- und Luftwesen.
 
Ich darf die Verbindende zwischen diesen Welten sein, für die Menschen, die mich aufsuchen, um auch Ihnen diese Botschaften der Elfenwelt zu überbringen.